Die Restauration von "Hugo" in Bildern:
Das war Hugo vor dem Kauf bei einem "Entrümpler" auf einem

Trailer.
Das Großsegel war als Blickfang gesetzt - interessant war das

Klassenzeichen.
Der Innenraum: was sind das für merkwürdige Bretter?
Ein Monat später: das Segelkanu auf dem Hof meiner Eltern.
Es kommen erste Zweifel: "bekomme ich das wieder flott?"
Die Arbeit beginnt: mit Heißluftfön und Ziehklinge rücke ich dem alten Lack zu Leibe.
Der äußere Rumpf "lackfrei".
Der Trailer hat zwischenzeitig neue Beleutung, neue Verkabelung

und vor allem eine Zulassung bekommen!
Der Aufwand lohnt: in der Mitte die geputzte Fockschiene mit Plastikleiste (3 Stunden schrubben), oben und unten im noch ungeputzten Zustand.
Die Beschläge nach dem Galvanisieren: das Ergebnis ist super - sieht fast zu neu aus!
Nun geht es der untersten Farbschicht an den Kragen. Mit Heiß-luftfön war leider nichts zu machen - das Zeug verklebt nur. Daher nun der Versuch mit Chemie -allerdings ganz harmloser- "Peel Away" - wirklich klasse!
Nach der Einwirkzeit - sieht wirklich eklig aus der Matsch. Aber: die hartnäckige 2. Farbschicht löst sich - yuhuuu!
Nach der Behandlung mit dem Spachtel - das rohe Holz schaut hervor. Viel Arbeit, aber endlich wieder ein Lichtblick!
Ja, ich arbeite wirklich selbst an dem Boot (bzw. in dem Boot - so bekomm ich schonmal ein Feeling davon, wie es später sein wird ;-))
Das geschaffte Stück nach gut 2 Tagen Arbeit.
Nun wartet Hugo wieder auf die nächste "Anti-Farb-Session".
Die Bodenbretter sind abgeschliffen.
Das zusätzliche Paddel und die Pinne sind von Farbe befreit. Das Schleifen muß noch folgen.
Nach insgesamt 4 Arbeitsstunden (mit Paddel) kommt das schöne Mahagoni-Holz wieder durch. Leider hat die hübsche Tau-Ummantelung heftige Riefen in das Holz gesägt. Da ist ordentlich Schleifarbeit angesagt.
Gerüst bei Carsten: darunter schlummert Hugo den Winter über. Vielen Dank an Uli für Konstruktion, Material und Hilfe.
Langsam wird das Deck gehoben: zuerst im Heckbereich. Alle Schrauben raus - es sind unendlich viele. Ein Teil des Decks muss erneuert werden. Es hat unschöne Risse.
So komme ich auch besser am Boden an Planken heran, um auch dort die alte Farbe herunter zu holen. Wenn , dann gleich richtig. Leider ist hier auch wieder dieses zähe Zeug drauf.
Auf dem Bug-Deck wurde eine Platte -scheinbar zur Verstärkung- aufgebracht. Darunter erstrahlt der alte Farbton - herrlich. Leider auch hier das zähe alte Farbzeug, dass sich kaum herunterbrennen lässt.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Seiten werden ständig aktualisiert.